Über Klangradar  3000

in Hamburg

"...dass wir mit einer

echten Komponistin gearbeitet haben."

"...man muss nicht unbedingt Instrumente verwenden, damit schöne

Musik entsteht."

"...Die

Zusammen-arbeit mit der Klasse und das Ergebnis/die Uraufführung."

"...Mehr Geduld und Ausdauer für eine Sache." "...frei zu sein, viel zu gestalten (bewirken)."

"Dass viele Klänge einen tieferen Sinn haben könnten."

"...und obwohl man denkt, es wird zu anstrengend bringt es am Ende der Klassen-gemeinschaft viel und es ist die Erfahrung auch Wert."

 

 

Ausschnitte aus Zitaten von Schülerinnen und Schülern, die an dem Programm

Klangradar 3000

teilgenommen haben und dazu befragt wurden.

An Klangradar 3000 haben seit dem Start im Jahr 1999/2000 bis zum

Jahr 2019 in Hamburg

etwa 2500 Schülerinnen und Schüler und über 50 Hamburger Schulen

teilgenommen.

Klangradar 3000 ist Klangforschung, experimentelle Klanggestaltung und Komponieren im Musikunterricht.

Mit Forschergeist und Entdeckerfreude gehen Schülerinnen und Schüler zusammen mit einer Komponistin oder mit einem Komponisten über den Zeitraum von drei bis sechs Monaten auf die Suche nach Klangereignissen in ihrem Lebensumfeld.

Die leitende Komponistin, der leitende Komponist vermittelt den Schülerinnen und Schülern das kompositorische Handwerkszeug, mit dessen Hilfe sie die Fundstücke zu einer eigenständigen Komposition zusammenfügen und selbstständig aufführen.

Die Teilnehmenden lernen, bisher unentdeckte, unerhörte und unscheinbare Klangereignisse wahrzunehmen und als musikalische Materialien zu verstehen, die als Grundlage für das künstlerische klangliche Gestalten dienen.

Sie lernen die Bedeutungen von Geräusch, Klang, Ton und Musik und sie erhalten Gespür und Wissen für musikalische Struktur, Spannungs-bögen und Ausdruck.

Kommunikation mit musikalischen Mitteln stärkt die Gruppe und trägt zur Persönlichkeitsbildung bei.

Klangradar 3000 wurde im Jahr 1999 von dem Komponisten Burkhard Friedrich in Hamburg gegründet, der seitdem die künstlerische Leitung innehat und das Programm in Zusammenarbeit mit dem Landesmusikrat Hamburg weiter-entwickelt und erweitert hat.

Klangradar 3000 ist ein innovatives Kompositions- Projekt in Trägerschaft des Landesmusikrates Hamburg.

Klangradar 3000

Reise in die Musik des

21. Jahrhunderts

 

Abschlusskonzert am 

7. Mai 2010 

im Altonaer Theater in

Hamburg

Wir danken unseren Partnern und Förderern: Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg, der Treuhandstiftung Feldtmann kulturell.

Gefördert durch den Ingeborg und Hellmuth Spielmann-Stiftungsfonds im Rahmen des 30-jährigen Jubiläums der Hamburgischen Kulturstiftung.

  • Vimeo_Landesmusikrat_HH
  • Twitter Landesmusikrat Hamburg
  • Landesmusikrat _HH_Facebook